Das Unternehmen im Überblick

Omnitron Systems Technology (Firmensitz in Irvine, Kalifornien) entwickelt, konstruiert und fertigt handelsübliche, hochbelastbare Medienkonverter und LWL-Zugangsprodukte der Carrier-Klasse.

Omnitron-Produkte werden in den USA entworfen und produziert. Sie unterstützen die Technologien 10/100, 10/100/1000, Gigabit Ethernet, T1/E1, T3/E3, OC-3, OC-12, RS-232/422/485, AS/400 und Token Ring.

Omnitron beliefert die verschiedenen Märkte für Unternehmens-LANs, First-Mile-Metronetz-Dienstanbieter (Fiber-to-the-X), Behörden, militärische Anwendungen, Transportwesen und Industrie.

Seit der Firmengründung im Jahr 1992 ist der Jahresumsatz von Omnitron im In- und Ausland stetig gewachsen. Dieses Wachstum ist einerseits auf das innovative und qualitätsorientierte Engineering bei Omnitron zurückzuführen, andererseits auf den außergewöhnlich zuverlässigen Kundendienst (dazu zählt die lebenslange Garantie für Omnitron-Produkte und der kostenlose technische Support, den unsere Kunden täglich rund um die Uhr in Anspruch nehmen können). Steve Mood, CTO bei Omnitron, fasst das bisherige Erfolgsrezept so zusammen: "Alle Omnitron-Mitarbeiter, vom CEO bis zum kaufmännischen Angestellten, haben das gemeinsame Interesse, benutzerorientierte Qualitätsprodukte zu liefern. Wir reden mit unseren Kunden und lassen ihre Ideen in unsere Produkte einfließen. Dementsprechend entwickeln unsere Ingenieure Produkte und Funktionen, die von unseren Kunden wertschöpfend eingesetzt werden können."

Unternehmensgeschichte

Seit Firmengründung entwickelt Omnitron innovative LWL-Lösungen für Netzwerkanwendungen: angefangen bei den ersten AS/400- und Token Ring-Produkten über die frühen Ethernet-Hubs und -Switches bis hin zu den aktuellen Zugangsprodukten, die den neuesten Stand der Technik widerspiegeln.

Mit der 1998 eingeführten FlexPoint™-Produktfamilie der Unmanaged- Medienkonverter wollten wir unseren Kunden eine breit gefächerte Produktpalette mit nicht verwalteten Standalone-Modulen anbieten.

2001 stellte Omnitron das erste Produkt der iConverter®-Familie der Managed-Medienkonverter für den LWL-Zugang vor. Das Angebot umfasst nunmehr einen vollständigen Modulsatz für verschiedenste Anwendungsmöglichkeiten und wird kontinuierlich erweitert. Auf Grundlage der zugehörigen SNMP-basierten Managementsoftware NetOutlook™ entwickelten sich die iConverter-Produkte zu den bevorzugten LWL-Zugangsgeräten vieler Dienstanbieter und Unternehmen weltweit.

Die miConverter™-Produktfamilie der Unmanaged-Miniatur-Medienkonverter wurde 2004 erstmalig vorgestellt. Sie bietet kosteneffiziente Verbindungslösungen für LWL-Netze, die bis zum Arbeitsplatz/Endgerät bzw. bis zum Laptop reichen.

Omnitron-Produkte vereinen hohe Benutzerfreundlichkeit mit ausgefeilten technischen Lösungen und setzen damit heute neue Standards für anspruchsvolle Fiber-to-the-X-Zugangsprodukte, die sofort einsatzfähig sind.

Ask a Question

(*) Required field

1000 characters left